Zur Startseite
Campervan Rentals
Britz Camper und Wohnmobile in Australien mieten
Startseite >> Australien >> Britz


 

Britz Australien

Leistungen und Mietbedingungen gültig für Mieten vom 01.04.17 - 31.03.18

Mietbedingungen als PDF
= im Preis eingeschlossen
= im Preis nicht eingeschlossen
Leistungsübersicht
Standard
Inklusive
Preis pro Fahrzeug
Tick Good
Tick Good
Standard-Versicherung; Selbstbehalt; AU$ 5000 HiTop und Voyager alle anderen 2WD Fahrzeuge AU$ 7500; AU$ 8000 für Landcruiser 4WD
Tick Good
---
Versicherungs Option Inklusive; Selbstbehalt AU$ 0,00 für 2WD Camper/Motorhomes, Selbstbehalt AU$ 500.- für 4WD's
Tick Bad
Tick Good
Versicherungs Option 3 "Easy Cover Plus" (nur für 4WD's) Selbstbehalt Null
Tick Bad
Tick Bad
Unbegrenzte Kilometer für 2WD Fahrzeuge
Tick Good
Tick Good
300 Kilometer/Tag für 4WD Fahrzeuge; zusätzliche Kilometer werden mit 0,50 AU$ berechnet
Tick Good
Tick Good
Zusätzlicher Fahrer
Tick Bad
Tick Good
Einweggebühr
Tick Bad
Tick Bad
Gebühr Übernahme oder Rückgabe in Broome
Tick Bad
Tick Bad
Gebühr Übernahme Hobart
Tick Bad
Tick Bad
Staatliche Steuern (GST)
Tick Good
Tick Good
3% Steuer (Administration Fee)
Tick Good
Tick Good
Gebühr für Übernahme/Rückgabe an den Feiertagen
Tick Bad
Tick Bad
1st Gasflaschenfüllung
Tick Bad
Tick Bad
Transfer
Tick Bad
Tick Bad
Personal Kit pro Person, bestehend aus:1x Handtuch, 1x Kopfkissen,1x Kopfkissenbezug, 1x Schlafsack,1x Betttuch etc.
Tick Good
Tick Good
Fahrzeugausstattung bestehend aus: Besteck, Geschirr, Töpfe und Pfanne etc.
Tick Good
Tick Good
4WD Outback Safetey Kit, (nur für 4WD)
Tick Good
Tick Good
Bettwäsche Tausch Service; Während der Miedauer können Sie die Bettwäsche an einem Britz Depot gegen frische Wäsche austauschen
Tick Bad
Tick Good
Tablet PC; Reise und Fahrzeug Informationen; incl. GPS App (1GB Datenvolumen incl.)
Tick Good
Tick Good
10% Rabatt für Stellplätze mit Stromanschluss bei allen BIG4 Parks Campingplätzen
Tick Good
Tick Good
Kartenmaterial und Campground-Verzeichnis/
Starter Pack und Magazin mit vielen Ermäßigungen für Sehenswürdigkeiten (Erhalt bei Übernahme des Fahrzeuges vor Ort)
Tick Good
Tick Good
Landesweiter 24 Stunden Pannendienst und gebührenfreie Notfallrufnummer
Tick Good
Tick Good
Reinigungsgebühr: (Fahrzeug "Besenrein" übergeben; Wasser/Abwassertanks entleert)
Tick Good
Tick Good
Verbrauch Treibstoff, Öl, L.P.G./Gas während der Miete
Tick Bad
Tick Bad
Campingtisch
Tick Bad
Tick Good
Campingstühle
Tick Bad
Tick Good
Kindersitz/Boostersitz
Tick Bad
Tick Good

Zusatzkosten / Nicht eingeschlossen im Mietpreis:

- Selbstbehalt - Ausschluss - Versicherung; Euro 6,00/Tag (Details siehe Punkt Versicherungen)
- Benzin oder Diesel
- Transfers zu den Depots (Eigenregie)
- Einweggebühr AU$ 165,- bis 250,-; Einwegmieten = Fahrzeugübernahme am Ort "A" und Rückgabe am Ort "B" sind zwischen allen Stationen/Depots möglich und kosten bei Übernahme/Abgabe in Cairns, Brisbane, Sydney; Melbourne, Hobart und Adelaide AU$ 165,- pro Strecke, bei Übernahme/Abgabe in Darwin, Broome, Alice Springs oder Perth AU$ 250,- pro Strecke. Bei mehreren Anmietungen gilt zwar die günstigere Langzeitermäßigung für den gesamten Mietpreis, die Einweggebühr ist jedoch für jede einzelne Miete separat zu bezahlen
- Feiertagszuschlag; Bei Anmietung/Abgabe fällt ein Zuschlag in Höhe von AU$ 100,- an (zahlbar vor Ort):

Landesweite Feiertage (gültig für alle Stationen/Depots):
14 April 2017, 17 April 2017, 25 April 2017, 26 Dezember 2017, 01 Januar 2018

Lokale Feiertage:
01 Mai 2017(nur Alice Springs, Darwin Brisbane & Cairns), 05 Juni 2017(nur Broome & Perth), 12 Juni 2017(nur Adelaide, Alice Springs, Darwin, Melbourne & Sydney), 7 Juli 2017 (nur Alice Springs), 28 Juli 2017(nur Darwin), 07 August 2017 (nur Alice Springs, Darwin & Sydney), 16 August 2017 (nur Brisbane), 05 September 2017 (nur Broome & Perth), 02 Oktober 2017 (nur Adelaide, Sydney, Brisbane & Cairns), 07 November 2017 (nur Melbourne), 12 Februar 2018 (nur Hobart), 12 March 2018 (nur Adelaide, Melbourne& Hobart)
- Kosten für Anmietung in Hobart, das Depot liegt direkt am Flughafen. Vor Ort wird eine Flughafengebühr von ca. AU$ 100,- fällig
- Kosten für die Anmietung oder Rückgabe in Broome von einmalig AU$ 750,- (zahlbar vor Ort) Für Anmietungen ab und/oder bis Broome wird ein Zuschlag von AU$ 750,- pro Fahrzeugmiete erhoben, immer auch zusätzlich zu einer evtl, anfallenden Einweggebühr
- Steuern und Gebühren für alle vor Ort zu zahlenden Leistungen
- Zusatzfahrer; Zusatzfahrer können vor Ort gegen eine Gebühr in Höhe von AU$ 1,-/Tag, max. AU$ 30,- /Fahrer/Miete angemeldet werden (enthalten im Inklusive Tarif). Alle Personen, die das Wohnmobil fahren wollen, müssen im Mietvertrag eingetragen werden
- Baby- bzw. Kindersitze sind in Australien für Kinder gesetzlich vorgeschrieben. Es ist nicht erlaubt, deutsche Kindersitze in Fahrzeugen anzubringen, die nicht über die entsprechende Verankerungsmöglichkeit verfügen. Kinder bis zu 4 Jahren (bis 18kg) benötigen einen Schalensitz, bis zu 7 Jahren (14-26kg) eine Sitzerhöhung (Booster). Bitte prüfen Sie die Fahrzeugausschreibung, ob die Befestigung eines Kindersitzes bzw. Sitzerhöhung möglich ist. Kosten AU$ 36,-/Miete (zahlbar vor Ort), im Inklusive Tarif enthalten. Die Sitze müssen im Voraus reserviert werden. Bitte teilen Sie uns bei Buchung unbedingt das Alter und Gewicht Ihrer Kinder mit, falls Sie einen solchen Sitz benötigen.
- Propangas; Zu Beginn der Miete sind alle Fahrzeuge mit einer vollen Gasflasche ausgestattet.Britz berechnet AU$ 30,- bis 50,-, wenn die Gasflasche bei der Fahrzeugrückgabe nicht aufgefüllt wurde
- Campingtisch für AU$ 25,-/Miete, enthalten im Inklusive Tarif
- Campingstuhl für AU$ 18,-/Miete, enthalten im Inklusive Tarif
- Heizlüfter AU$ 16,-/Miete,enthalten im Inklusive Tarif
- Erste-Hilfe-Kasten (bei Benutzung) AU$ 35,-/Miete
- Road Atlas (Kauf) AU$ 25,-
- Satellitentelefon AU$ 20,-/Tag zzgl. Telefonkosten
- Vordach/Markise AU$ 5,-/Tag, maximal AU$ 80,-/Miete
- Reinigungsgebühr; Sollte das Fahrzeug mit verschmutzen Innenraum zurückgegeben werden, fällt eine Reinigungsgebühr in Höhe von AU$ 250,- an. Generell müssen Abwassertank und Toilette entleert werden, ansonsten wird dafür eine Gebühr in Höhe von AU$ 100,- berechnet.

Mehrfachmieten
Mehrfachmieten können kumuliert werden, um dadurch in den Genuss einer günstigeren Langzeitermäßigung zu kommen. Gültig für Wohnmobil-Mieten von Britz , Mighty und Maui in Australien und Neuseeland. Bedingung: alle Anmietungen müssen innerhalb von 3 Monaten erfolgen und am selben Tag gebucht werden. Bei der Übernahme und Abgabe am selben Tag wird der jeweilige Mietpreis pro Tag berechnet.

Preisberechnung:
Ein Miettag entspricht einem Kalendertag, unabhängig davon, zu welcher Uhrzeit Sie das Fahrzeug übernehmen oder zurückgeben.
Bei Buchung zur Flex-Rate gilt: für die Preisberechnung ist ausschlaggebend, welche Flex Rate zum Buchungszeitpunkt gilt. Die am Anmiettag gültige Flexrate bestimmt den Preis für die ersten 30 Tage Ihrer Wohnmobilbuchung. Bei längeren Anmietungen wird für alle zusätzlichen Tage ab dem 31. Tag die neue Flexrate berechnet, die bei Anmietung an diesem Tag gültig wäre.
WICHTIG bei Flex-Raten:
Umbuchungen werden als Storn- und Neubuchung betrachtet, es wird die tagesaktuelle Flex-Rate zum Zeitpunkt der Umbuchung berechnet.
Ausnahmen:
bei einer Verlängerung der Miete, bei unveränderter An- und Abgabestation und gleichbleibendem Übernahmetag bleibt die ursprüngliche Flex-Rate bestehen.
Als Umbuchung werden die folgenden Änderungen betrachtet:
- Datumsänderung der Fahrzeugübernahme
- Datumsänderung der Fahrzeugrückgabe
- Wechsel des Anmietungsorts
- Wechsel des Abgabeorts
- Wechsel des Fahrzeugtyps
- Namensänderung

Stornierungen:
Es gelten die Allgemeinen Reise- und Zahlungsbedingungen von Campervan Rentals.

Steuern & Gebühren:
Lokale Steuern (Stamp Duty) in Höhe von ca. 3,0% des Mietpreises sind in den bei Campervan Rentals gebuchten Raten enthalten.

Kreditkarten:
Für alle Beträge, die vor Ort beim Vermieter mit Kreditkarte bezahlt werden, fällt eine Gebühr in Höhe von 2,0% bei Visa und MasterCard bzw. 4,6% bei American Express an.

Versicherungen:
Im Standard-Tarif ist eine Basisversicherung (Haftpflicht- und Kaskoversicherung) mit einer Selbstbeteiligung in Höhe von AU$ 5.000,- (Hitop, Voyager), AU$ 7.500,- (Venturer, Venturer Plus, Explorer, Vista und Frontier) bzw. AU$ 8.000,- (Safari Landcruiser) pro Schadensfall eingeschlossen, die Personenschäden, Schäden am eigenen Fahrzeug und bei Unfällen mit Dritten (Fahrzeug-, Sach und Personenschäden) versichert.
Im Inkusive Tarif ist eine Versicherung (Haftpflicht- und Kaskoversicherung) ohne Selbstbeteiligung für 2WD Fahrzeuge eingeschlossen. Sie versichert Personenschäden, Schäden am eigenen Fahrzeug und bei Unfällen mit Dritten (Fahrzeug-, Sach- und Personenschäden).

Versicherungsleistung
Standard
Inklusive
Selbstbehalt (pro Schadensfall)
AU$ 5000 HiTop und Voyager; alle anderen 2WD AU$ 7500
Landcruiser 4WD AU$ 8000
AU$ 0 2WD / AU$ 500 4WD
zu hinterlegender Kautionsbetrag
AU$ 5000 - AU$ 8000
AU$ 250/500
max. Haftpflichtversicherungs Deckungsbetrag
AU$ 20 Mio
sofortige Belastung der Kreditkarte
ja
nein
Kreditkarten-Zusatzgebühr
ja
nein
Rückerstattung der Kredikarten-Zusatzgebühr
nein
nein
Insassenversicherung
nein
nein
persönliche Gegenstände Gepäck, etc.
nein
nein
Unfall mit anderen Fahrzeugen
ja
ja
Unfälle ohne Beteiligung Dritter
ja
ja
Glasschäden (Windschutzscheibe)
nein
ja (2WD)
bei 4WD nur mit EASY Cover Versicherung
Schäden an Reifen oder Rädern
nein
ja (2WD)
bei 4WD nur mit EASY Cover Versicherung
Verlust von Gegenständen des Vermieters (z.B. Fahrzeugschlüssel etc.)
nein
nein
Diebstahl des Fahrzeugs
ja
ja
Unterboden- und Dachschäden
nein
ja (2WD)
bei 4WD nur mit EASY Cover Versicherung
Fahrzeug Überschlag (Roll Over)
nein
ja (2WD)
bei 4WD nur mit EASY Cover Versicherung
Bearbeitungsgebühr; je Vorgang (z.b. bei Unfällen und Verkehrsverstößen etc.)
AU$ 60
AU$ 60

Durch Abschluss einer Zusatzversicherungen vor Ort kann die Selbstbeteiligung reduziert werden.
AU$ 45,-/Tag, maximal AU$ 2.250,- für Campervan und Wohnmobil; Reduziert die Selbstbeteiligung auf Null pro - Schadensfall
AU$ 49,-/Tag, maximal AU$ 2.450,- für den Safari Landcruiser; Reduziert die Selbstbeteiligung AU$ 500,- pro - Schadensfall.

Gegen einen einmaligen Aufpreis in Höhe von AU$ 199,- kann für den Safari Landcruiser die „4WD Max Cover“ abgeschlossen werden. Diese Zusatzversicherung reduziert die Selbstbeteiligung für den Safari Landcruiser von AU$ 500,- auf Null und versichert zusätzlich Schäden am Unterboden und Dach sowie Abschlepp- und Bergungskosten, die aus einem Unfall auf einer genehmigungspflichtigen Allrad-Route resultieren. Zusätzlich sind unlimitierte Kilometer inklusive.

Selbstbehalt Auschluss Versicherung:

Campervan Rentals bietet zusammen mit der deutschen Allianz Global Assistance Reiseversicherung den Abschluss einer Zusatzversicherung zum Ausschluss dieses Selbstbehalts an. Die vor Ort zu hinterlegende Kaution beträgt max. $ 8.000.-  je nach Landeswährung, siehe Leistungsumfang. Diese Versicherung deckt den Selbstbehalt für alle in der Fahrzeugversicherung des gewählten Vermieters gedeckten Schäden bis maximal Euro 5.500,- .Dies gilt auch für Glasschäden und Schäden an Reifen und Rädern, sofern diese Schäden im Rahmen des Selbstbehalts beim jeweiligen Vermieter gedeckt sind.
Folgende Schadensfälle sind NICHT gedeckt:
Schäden welche nicht in den Versicherungsleistungen des jeweilgen Vermieters gedeckt sind, Schäden durch Unachtsamkeit, Fahrlässigkeit, Verstösse gegen die Mietbedingungen und Elementarschäden.

Wichtig:Trotz Abschluss dieser zusätzlichen Versicherung ist vor Ort bei Fahrzeugübernahme immer die jeweilige Kaution in Höhe des Selbstbehaltes an den Vermieter zu leisten! Achten Sie unbedingt auf das Limit Ihrer Kreditkarte, da die geschuldete Kaution sofort der Kreditkarte belastet wird.
Eventuell zu zahlende Kosten für versicherte Schäden im Rahmen des Selbstbehalts sind immer bei Fahrzeugrückgabe vor Ort direkt an den Vermieter zu leisten und können erst nach der Rückkehr und nur direkt bei der Versicherung zur Erstattung eingereicht werden. 

Vorgehensweise im Schadensfall bei der Selbstbehalt Ausschluß Versicherung:
Im Schadensfall müssen dazu vor Ort folgende Punkte eingehalten werden:
- umgehende Meldung an Polizei und Erstellenlassen eines Polizeiberichtes, sofern ein Unfallgegner beteiligt ist oder Vandalismus vorliegt
- umgehende Benachrichtigung des Vermieters
- bei Fahrzeugrückgabe einen Schadensbericht von der Mietstation erstellen und unterschreiben lassen
- eine Endabrechnung der Schadensabwicklung verlangen, die aber ggf. erst nach Ihrer Abreise erstellt werden kann

Die Unterlagen müssen vollständig sein, sonst ist eine Abwicklung nicht möglich.
Schadens- und Polizeibericht Kopie des Mietvertrages Zahlungsnachweis der Kaution (Quittung oder Belastungsnachweis der Kreditkarte) Endabrechnung der Schadensabwicklung Campervan Rentals Reservierungsnummer und Reisebestätigung

In folgenden Fällen ist eine Erstattung durch die Selbstbehalt Ausschluß Versicherung ausgeschlossen:
- Schäden durch unsachgemäße Behandlung
- wenn der Fahrzeugschlüssel verloren oder beschädigt wurde
- Schäden an der Inneneinrichtung
- Schäden an Markise, Slideout, Dach- oder Unterboden des Fahrzeugs
- Schäden an Küchengeräten, Multifunktionsgeräten (Audio-, Video- und /oder Telekommunikationsgeräten inkl. Zubehör) sowie an Navigations- und ähnlichen Verkehrsleitsysteme
- Schäden an Spezialaufbauten und Vorzelte
- Privatgegenstände, die durch einen Unfall beschädigt, aus dem Mietfahrzeug gestohlen wurden oder abhanden gekommen sind
- Folgekosten, z.B. für Hotels, Telefon oder Abschleppen o Schäden, die von der Fahrzeugversicherung des Vermieters ausgeschlossen sind.

Der Mieter ist alleine verantwortlich für alle Beschaffungen von Beweisen, Bestätigungen und Unterlagen, etc. zur Geltendmachung und Regulierung eines Schadens beim Versicherer!
Der Mieter ist alleine verantwortlich für alle Beschaffungen von Beweisen, Bestätigungen und Unterlagen, etc. zur Geltendmachung und Regulierung eines Schadens beim Versicherer!

Ausgeschlossen von jeglicher Versicherung sind:
- Schäden aufgrund von Wassereinwirkungen (z. B. Durchqueren von Flüssen)
- Schäden am Dach und Unterboden (ausgenommen bei Abschluss des Inklusive Tarifs)
- Schäden durch Überschlagen des Fahrzeuges ohne Fremdeinwirkung durch ein anderes Fahrzeug (ausgenommen bei Abschluss der Inklusiv Raten)
- grob fahrlässig herbeigeführte Schäden (z. B. Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahren auf nicht erlaubten Straßen, Verstoß gegen Verkehrsvorschriften, durch Sitzen oder Stehen auf Dach­oder Motorhaube, Fahren ohne gültigen Führerschein, Fahren durch nicht im Mietvertrag angegebenen Fahrer
- Schäden durch falsches Montieren von Autozubehör (z.B. Gepäckträger)
- Schäden durch falsche Betankung (Biodiesel nicht erlaubt)
- durch „Festfahren“ im unwegsamen Gelände inkl. Abschlepp- und Bergungskosten sowie
- durch Verlust der Fahrzeugschlüssel sowie
- Schäden aufgrund der Benutzung von Schneeketten
- Verlust oder Schäden an Privatgegenständen
- Schäden durch Überladen des Fahrzeugs
- Schäden, die durch Missachtung der Vermittlungsbedingungen und Mietkonditionen entstehen
- Schäden durch grob fahrlässiges Handeln, Trunkenheit am Steuer
- Bewusstseinsstörungen durch Medikamente oder Drogen

Wichtig: Jeglicher Versicherungsschutz ist bei Verstößen gegen die Miet- und Vertragsbedingungen von Britz Australien nichtig!
Bei eventuellen Geldstrafen für Geschwindigkeitsüberschreitungen oder Falschparken und/oder nicht bekannt gegebene Unfälle/Schäden bei Rückgabe des Fahrzeuges behält sich der Vermieter das Recht vor, Ihnen diese Kosten plus eine Gebühr von AU$ 60,- nachträglich in Rechnung zu stellen bzw. Ihre Kreditkarte zu belasten.

Um die Sicherheit zu erhöhen, sind die Fahrzeuge mit einem Tracking / Warnsystem (es werden Fahrstrecke / Geschwindigkeit etc. aufgezeichnet via GPS) ausgestattet.
Dieses beinhaltet unter anderem:
- witterungsbedingte Warnungen, beispielsweise bei Buschbränden oder Überschwemmungen
- Warnungen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen
- Warnungen beim Befahren nicht erlaubter Straßen
Bei Nichtbeachtung der Warnungen erlischt der Versicherungsschutz und es können vor Ort zusätzliche Gebühren in Höhe von bis zu AU$ 300,- anfallen.
Die angebotenen Versicherungen des Vermieters enthalten keine Reisegepäck-Versicherung und keine Versicherung bei eventuellen Personenschäden im eigenen Fahrzeug. Der Abschluss einer Reiseunfall-, Reisekranken- und Reisegepäckversicherung wird daher empfohlen

Kaution:
Bei Fahrzeugübernahme ist eine Kaution per Kreditkarte zu hinterlegen (akzeptiert werden Visa, MasterCard oder American Express). Hierfür wird nur die Kreditkarte des Mieters (Hauptfahrers) akzeptiert. Die Höhe der Kaution ist abhängig vom gewählten VersicherungsTarif.
Beim Standard Tarif und ohne Abschluss einer Zusatzversicherung beträgt die Kaution AU$ 5.000,- (Hitop, Voyager), AU$ 7.500,- (Venturer, Venturer Plus, Explorer, Vista und Frontier) sowie AU$ 8.000,- (Safari Landcruiser) Der Betrag wird bei Fahrzeugübernahme von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Auf eine ausreichende Deckung ist zu achten! Bedingt durch Kursschwankungen zwischen dem Tag der Abbuchung und Gutschrift kann sich eine Betragsdifferenz ergeben, die weder vom Vermieter noch von Campervan Rentals zurückerstattet wird. Die bei Kreditkartenzahlung anfallenden Gebühren von Visa und MasterCard (2%) sowie American Express (4,6%) werden nicht zurückerstattet.
Bei Buchung des Inklusive Tarif bzw. bei Abschluss der Zusatzversicherung vor Ort beträgt die Kaution AU$ 500,- für den Safari Landcruiser. Bei allen anderen Kategorien wird lediglich eine Autorisierung der Kreditkarte vorgenommen.

Bestimmungen:

Führerschein:
Nationaler Führerschein (Klasse 3 oder EU-Führerschein Klasse B) in Verbindung mit einem internationalen Führerschein ist erforderlich.

Mindestalter:
Das Mindestalter der eingetragenen Fahrer beträgt 21 Jahre.

Dokumente zur Fahrzeugübernahme:
Zur Fahrzeugübernahme benötigen Sie den entsprechend gültigen Führerschein, eine Kreditkarte und Ihren Pass sowie den Voucher von Campervan Rentals.

Fahrzeugbelegung:
Bitte beachten Sie die maximal mögliche Personenzahl pro Fahrzeug laut unseren Angaben bei den Details der Fahrzeugflotte. Mindestmietdauer
Bitte geben Sie uns bereits bei Buchung unter "Angabe zu den Reiseteilnehmern" ALLE Reiseteilnehmer bekannt. Berücksichtigen Sie bitte dabei, dass der Hauptfahrer/Mieter (muss bei Übernahme des Fahrzeuges anwesend sein) angegeben wird.

Fahrtgebiet:
Zweiradgetriebene Fahrzeuge dürfen nur auf geteerten Straßen gefahren werden. Davon ausgenommen sind lediglich die Zufahrten zu anerkannten Campgrounds, die nicht länger als 12 km sind. Fahrten nach Kangaro- Island sowie Tasmanien sind erlaubt.

Die 4WD Camper dürfen auf allen Kieswegen und nicht asphaltierten Straßen gefahren werden, die in Landkarten verzeichnet sind, jedoch nicht im Gelände. Die Versicherung deckt bei 4WDs keine Schäden, die aus dem Befahren von nicht auf Straßenkarten eingezeichneten Straßen und Wegen resultieren. Für folgende Strecken ist eine Genehmigung des Vermieters erforderlich:
Fraser Island (Safari Landcruiser nur OHNE Dachgepäckladung), Simpson Desert, Strzelecki Track, Gunbarrel Highway (Ausnahme: Old Gunbarrel Highway darf generell nicht mehr befahren werden), Cape York (Juni bis November, von Dezember bis Mai generell verboten), Bungle Bungles, Gibb River Road, Oodnadatta Track, Birdsville Track, Tanami Track, Plenty Highway, Burke Development Road von Chillagoe bis Normanton, Savannah Way von Normanton bis Borroloola, Finke Road zwischen Alice Springs und Oodnadatta, Central Arnhem Road und Arnhem Land generell sowie jede beabsichtigte Fahrt, die Sie mehr als 100km von einer geteerten Straße entfernt. Genehmigungen für diese Strecken sind abhängig vom Straßenzustand und dem Wetter sowie von der Mietdauer.
Für folgende Strecken wird keine Genehmigung erteilt: Canning Stock Route, Old Gunbarrel Highway, the Lost City in Litchfield Park, Telegraph Road Section in Cape York sowie generell Cape York von Dezember bis Mai, Boggy Hole (Finke Gorge NP) und Old South Road von Maryvale bis Finke.
Fahrten auf nicht geteerten Straßen bzw. in nicht erlaubte Gegenden sind verboten, Zuwiderhandlungen erfolgen auf eigenes Risiko, alle Kosten bei Schäden, für Rückholung oder das Abschleppen des Fahrzeugs, infolge einer Autopanne oder eines Verkehrsunfalls trägt der Mieter und sind durch keine Versicherung gedeckt.

TASMANIEN: Dort gibt es nur 1 Mietstation von Britz in Hobart. Alternativ können die Fahrzeuge von Britz auch auf der Fähre mitgenommen werden, Einwegmieten zwischen Tasmanien und der Hauptinsel sind erlaubt. Bei Buchungen der Fähre sind wir Ihnen gerne behilflich. Für einige Nationalparks und Aborigine Gebiete sind spezielle Genehmigungen erforderlich, um die sich der Mieter selbst bemühen muss.

Öffnungszeiten:
Die Stationen in Sydney, Melbourne, Hobart, Adelaide und Perth sind im April und von September bis Oktober von Montag - Sonntag zwischen 7:30 und 16:00 Uhr geöffnet. Von Mai bis August haben die Stationen in Sydney, Melbourne, Adelaide und Perth von Montag - Samstag zwischen 10.00 und 16.00 Uhr geöffnet. Die Station in Brisbane ist von April bis September von Montag - Sonntag von 07:30 bis 16:00 Uhr und im Oktober von Montag - Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.
Die Stationen in Alice Springs, Darwin, Broome und Cairns sind im April von Montag - Samstag zwischen 10:00 und 16:00 Uhr und von Mai bis Oktober von Montag - Sonntag zwischen 7:30 und 16:00 Uhr geöffnet.
Ausnahme: Die Station in Hobart ist vom 01.05. bis 31.08.16 geschlossen, akzeptiert jedoch Rückgaben bis zum 15.05.17.

Fahrzeugübernahme:
Diese erfolgt an der gebuchten Station während der Öffnungszeiten, spätestens bis 30 Minuten vor Schließung der Station.

Fahrzeugrückgabe:
Diese erfolgt an der gebuchten Station während der Öffnungszeiten, spätestens jedoch bis 30 Minuten vor Schließung der Station.

Wenn das Fahrzeug frühzeitig zurückgegeben wird, ist keine Erstattung für nicht genutzte Miettage möglich.

Verspätete Rückgaben ziehen Gebühren nach sich sowie die zusätzliche Berechnung auf der Basis von vor Ort gültigen Tagespreisen (die nicht das Flexpreisniveau haben müssen). Verlängerungen der Miete nach Fahrzeugübernahme sind nur nach Genehmigung des Vermieters auf der Basis von vor Ort gültigen Tagespreisen möglich. Dieser Preis muss nicht der gebuchten Flexrate entsprechen, die Bezahlung ist sofort vor Ort per Kreditkarte erforderlich.
Nicht genehmigte Verlängerungen der Mietdauer werden mit Gebühren von AU$ 150,- belegt und die zusätzlichen Miettage entsprechend berechnet.
Änderungen des Rückgabeortes nach Fahrzeugübernahme sind nur nach Genehmigung des Vermieters möglich. Dafür können Gebühren bis AU$ 750,- anfallen.

Modellgarantie:
Der Vermieter unternimmt jede Anstrengung, Ihnen das gebuchte Modell zur Verfügung zu stellen, behält sich jedoch vor, bei unvorhersehbaren Umständen ein gleich- oder höherwertiges Fahrzeug ohne Aufpreis zur Verfügung zu stellen, falls das gebuchte Modell aus irgendeinem Grund nicht verfügbar ist. Dadurch entstandene Mehrkosten wie z.B. für Treibstoff, Fährüberfahrten u.a. werden nicht ersetzt. Dies berechtigt den Mieter nicht zum Rücktritt von der Buchung, es besteht kein Anspruch auf Entschädigung. Obwohl alle Fahrzeuge eine vergleichbare Ausstattung haben, kann das Fahrzeugdesign leichte Abweichungen aufweisen. Alle Abmessungen und Größenangaben sind ungefähre Werte und beruhen auf der uns zugänglichen Information des Vermieters, Irrtum und Übertragungsfehler Vorbehalten. Die Informationen darüber können ohne vorherige Benachrichtigung auf unserer Webseite geändert werden.

Sonstiges:

Endreinigung:
Falls vorhanden, müssen Toilette und Abwassertank vor Abgabe entleert werden, ansonsten werden AU$ 100,- berechnet. Endreinigung bei verschmutztem Innenraum AU$ 250,-/Miete.

Pannenhilfe, Reparaturen:
Trotz regelmäßigen Qualitätskontrollen können Schäden auftreten und Reparaturen erforderlich werden. Bei Unfällen, Problemen, Pannen oder technischen Schwierigkeiten (auch bei Reifenpannen!) sind Sie verpflichtet, unverzüglich den Vermieter zu benachrichtigen. Der Vermieter bietet dafür einen gebührenfreien Telefonservice an. Es stehen landesweit Vertragswerkstätten zur Verfügung. Alle Reparaturen sind grundsätzlich nur gegen Beleg erstattbar!

Wichtig: Erfolgt diese Meldung nicht sofort und erhält der Vermieter nicht die Möglichkeit Abhilfe zu schaffen, besteht kein Anspruch auf eine eventuelle Entschädigung.

Mautgebühren:
Für einige Highways und Straßen in Australien werden Mautgebühren erhoben. Diese Mautstraßen befinden sich in den drei großen Ballungsräumen Sydney, Brisbane und Melbourne. Große hellblaue Schilder mit gelber Schrift weisen auf kommende “Toll Roads“ hin.
Die Bezahlung der Gebühren liegt in der Verantwortung des Mieters. Dies kann in einigen Fällen bar (entsprechend Kleingeld bereithalten) oder per Kreditkare an Kassen vor Ort bezahlt werden. Die Gebühren für bestimmte Straßen können nur auf elektronischem Wege bezahlt werden.

Haustiere:
(Haus)tiere sind in den Fahrzeugen nicht erlaubt, ausgenommen Blindenhunde.

Wichtiger Hinweis:
Alle aufgeführten Bestimmungen wurden von Campervan Rentals nach bestem Wissen zu Ihrer Information zusammengestellt. Es handelt sich dabei um einen Auszug aus den Bestimmungen des Vermieters. Weitere Bestimmungen werden Bestandteil des Mietvertrags zwischen Ihnen und dem Vermieter. Sie erhalten die vollständigen Bedingungen des Vermieters mit dem Mietvertrag, den Sie bei der Fahrzeugübernahme unterzeichnen.


| Vermieter in Australien |
| Vermieter in Neuseeland |
| Vermieter in Kanada |
| Vermieter in USA |
Apollo Motorhomes
Britz
Cheapa Campa
Hippie Camper
Jucy Camper
MAUI
Mighty Campers
TCC
Star RV
Apollo Motorhomes
Britz
Cheapa Campa
Hippie Camper
Jucy Camper
MAUI
Mighty Campers
Pacific Horizon
Star RV
CanaDream
Cruise Canada
Fraserway RV
Apollo Motorhomes
Cruise America
El Monte RV
Jucy Campers
Road Bear RV
Star RV
Campervan Rentals Twitter Campervan Rentals Facebook
© Copyright Campervan Rentals e.K. 2017